„Jeder kann klettern“

Wir sind mega stolz darauf Jasmin Plank auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft im Herbst als Food Sponsor begleiten zu dürfen. Die aus Österreich stammende Sportlerin wird unser Paraclimbing Team This1 mit Michael Füchsle komplettieren.

Jasmin Plank, Spastiken am Bein

Jasmin hat seit kurzem auch Spastiken an den Armen und sie findet, dass die Sleeves das Klettern während der Spastiken erleichtern.

Paraclimbing

ist Klettern für Menschen mit Körper- oder Sinnesbehinderung. Unter dem Motto „Jeder kann klettern“ will das Trainerteam um Katharina Saurwein, dass Menschen mit Behinderungen wie Amputationen, Sehbehinderungen, Querschnittslähmungen oder neurologischen Erkrankungen Klettern ausprobieren und das Einmalige dieser faszinierenden Sportart selber erleben können.

blockquoteLangfristiges Ziel ist es, ein Paraclimbing Nationalteam in Österreich aufzubauen, das bei internationalen Wettkämpfen, wie Weltcups, Masters oder Welt- und Europameisterschaften an den Start geht. Da Paraclimbing in Österreich allerdings in den Kinderschuhen steckt, befindet sich das Team noch in der Aufbauphase. Derzeit wird daran gearbeitet, dass in möglichst allen Bundesländern Paraclimbing Kurse aufgebaut werden und die Sportart bekannt wird. In Tirol, Wien und Vorarlberg ist und dies schon gelungen. Demnächst gibt es dann auch Kurse in Oberösterreich.

Konkrete Aufgabe ist es ein österreichisches Nationalteam aufzustellen, Paraclimbing in Österreich bekannter zu machen und mit möglichst vielen Athleten bei der WM 2018 in Innsbruck im neuen Kletterzentrum an den Start gehen zu können, ihnen das internationale Kräftemessen zu ermöglichen und die eine oder andere Medaille für Österreich zu holen. Um dieses Ziel realistisch in Angriff nehmen zu können, benötigen die Athleten das richtige Equipment (Kletterschuhe, Gurte, Seile,…), ein professionelles Training mit gut ausgebildeten Trainern, nationale und internationale Trainingslager und die Chance in nationalen und internationalen Wettkämpfen Erfahrung zu sammeln.

erklärt Katharina Saurwein, die von Franziska Saurwein, Ines Kappacher, Alexandra Gauster (Wien) und Madeleine Eppensteiner (Vorarlberg) beim Trainieren der österreichischen Paraclimbing Athleten unterstützt wird. Es ist beeindruckend, welche Leistungen die Sportler erbringen, mit wieviel Elan sie beim Klettern sind und wie viel Freude ihnen das Training bereitet. Das Team trainiert momentan 2-3 mal in der Woche für ca. 2,5 Stunden.

Quelle: http://vertics.de/newsinfos/paraclimbing-oesterreich/